Thüringen
Urlaub in Thüringen
 
 

Urlaub in Thüringen







Karte mit Unterkünften

------------------------
Urlaubsunterkünfte
Wellnesshotels
Hotels & Pensionen

Urlaubsangebote
Wellness
Kurzurlaub
Romantik zu Zweit
Kur & Gesundheit

------------------------
Urlaubsland Thüringen
Karte von Thüringen
Bücher & Reiseführer
Fotos von Thüringen
Regionen in Thüringen
Städte in Thüringen
   • Altenburg
   • Apolda
   • Arnstadt
   • Eisenach
   • Erfurt
   • Gera
   • Gotha
   • Greiz
   • Ilmenau
   • Jena
   • Meiningen
   • Mühlhausen
   • Nordhausen
   • Rudolstadt
   • Saalfeld
   • Suhl
   • Weimar
Museen & Ausstellungen
Technische Denkmale
Tierparks & Zoos
Parks & Gärten
Bauwerke
Höhlen & Bergwerke
Schlösser & Burgen
Kirchen & Klöster
Feste & Ereignisse
Sport & Spiel
Gebirge & Höhenzüge
Naturparks & Reservate
Flüsse & Seen
Persönlichkeiten
Sonstiges Sehenswertes

 
   

Brotterode - Wintersportort im Thüringer Wald

Die Kleinstadt Brotterode liegt in etwa 600 Meter Höhe in einem Talkessel, eingebettet zwischen saftig grünen oder tief verschneiten Wiesen und weitläufigen Wäldern. Erreichbar ist Brotterode über die nördlich verlaufende Autobahn A4 und einige Straßen, die von der A71 nach Brotterode führen. Dank der idyllischen Lage hat sich die Stadt vor allem ab 1950 zu einem der beliebteten Ferien- und Wintersportorte Thüringens entwickelt. Auch ihre Lage in unmittelbarer Nähe zum Rennsteig und zum 916 Meter hohen Großen Inselsberg wird nicht unwesentlich dazu beigetragen haben.

Anfang Dezember 2011 schlossen sich Brotterode und die benachbarte Gemeinde Trusetal zu der Stadt Brotterode-Trusetal zusammen.

Hinweise auf die Entstehung des Ortes reichen bis ins 11. Jahrhundert zurück. Holz- und Eisenverarbeitung ließen die mittelalterliche Siedlung zu einer aufstrebenden Ortschaft wachsen. Durch den Leichtsinn zweier fünf und sechs Jahre alter Knaben, die in einer Scheune eine Forelle braten wollten, fielen im Jahr 1895 über 80% aller Gebäude einem verheerenden Großbrand zum Opfer. Nach dem zügigen Wiederaufbau wurde Brotterode 1936 zur Stadt erklärt, in der sich bereits ab der Jahrhundertwende zunehmend Sommerfrischler und Wintersportler tummelten.

Verursacht durch die bereits erwähnte Brandkatastrophe, hat Brotterode keinen alten Stadtkern aufzuweisen. Hinter dem schön gestalteten Bad Vilbeler Platz reckt die 1900 erbaute frühgotische Kirche ihren Turm zum Himmel. Schmuckstücke sind ihre farbigen, bleiverglasten Fenster.
Wie die kleinen Hotels, schmucken Pensionen und Ferienwohnungen orientieren sich weitere Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten auf die Erfüllung der Wünsche der Urlauber und Touristen.

Im Sommer führen über 100 Kilometer markierte Wanderwege durch die herrliche Natur. Rundwanderwege führen unter anderem über den 916 Meter hohen Großen Inselsberg oder vorbei am Trusetaler Wasserfall. Ein Naturlehrpfad und der vorbeiführende Rennsteig laden ebenfalls zu erholsamen und erlebnisreichen Wanderungen ein. Mit dem Rad kann auf dem Mommelstein-Radwanderweg die ehemalige Gebirgsbahnstrecke von Brotterode nach Schmalkalden erkundet oder der Radrundkurs um den Inselsberg absolviert werden.
Aktives Erleben verspricht auch die Benutzung der Sommerrodelbahn mit Thüringens einziger Bungee-Trampolin-Anlage.
Während das Inselbergbad mit seinen vielfältigen Freizeitangeboten im Sommer und Winter eine vielbesuchte Einrichtung ist, zählen der 700 Meter lange Abfahrtshang mit einem Schlepplift und die mit einer Flutlichtanlage ausgestattete Natureisfläche zu den Attraktionen des Winters. Letztere steht allerdings - natürlich ohne Eis - in der warmen Jahreszeit auch den Skatern und Rollschuhfahrern zur Verfügung.
Auf der Anlage der Inselbergschanze, die Sprünge bis etwa 120 Meter zulässt, wurden einst solch erfolgreiche Sportler wie Jochen Danneberg, Werner Lesser oder Hans-Georg Aschenbach geformt.
 

Ausflugsziele bei Brotterode

Da von Brotterode aus auch bequem bekannte umliegende Orte und Sehenswürdigkeiten, wie der Kurort Bad Liebenstein, Friedrichroda mit der Marienglashöhle und dem Schloss Reinhardsbrunn oder Schmalkalden mit seinem Schloss Wilhelmsburg erreicht werden können, bietet sich die kleine Stadt Brotterode als Ferienort zu jeder Jahreszeit regelrecht an.

Zurück zur Übersicht: Städte »


Unterkünfte im Thüringer Wald bei Brotterode

Hotel mit Wellness in Friedrichroda (4 Sterne)
Hotel in Friedrichroda   Das Urlaubs- und Wellnesshotel befindet sich am Kurpark von Friedrichroda. Das im Thüringer Wald gelegene Hotel besticht unter anderem durch einen etwa 1.600 m² großen Wellnessbereich sowie eine ruhige und dennoch zentrale Lage in Friedrichroda.

Hotel in Tabarz (4 Sterne)
Hotel in Tabarz im Thüringer Wald   Das familiäre Hotel liegt im Kneipp-Kurort Tabarz, im nördlichen Teil des Thüringer Waldes. Neben der zentralen Lage im Herzen des Kurortes zeichnen sich das Hotel und der gesamte Erholungsort durch eine idyllische Lage am Fuße des Inselbergs aus.

Hotel mit Wellness in Bad Liebenstein (mit 4 Sternen ausgezeichnet)
Wellnesshotel im Thüringer Wald   Das ehemalige Stadtschloss eröffnete im Jahr 2006 nach einer umfassenden Renovierung seine Pforten als 4* Wellnesshotel. Im ruhigen und waldreichen Norden von Bad Liebenstein, ist es der ideale Anlaufpunkt für einen Wellnessurlaub im Thüringer Wald.

Hotel im Thüringer Wald in Bad Liebenstein
Hotel in Bad Liebenstein   Dieses Hotel im Herzen des ältesten Heilbades von Thüringen wurde im Jahr 2007 liebevoll saniert und begrüßt seine Gäste unmittelbar an der Esplanade, der Flaniermeile von Bad Liebenstein. Der Kurort selbst erstreckt sich am Westrand des Thüringer Waldes.

Listen mit weiteren Unterkünfte in Brotterode-Trusetal

 

Anzeige:
Günstige Fotobücher von Ihrem Urlaub auf Usedom können Sie bei Fotorola.de bestellen.

   
Nützliche Infos
» Fotos und Impressionen
Für Anbieter
» Unternehmen eintragen