Thüringen
Urlaub in Thüringen
 
 

Urlaub in Thüringen







Karte mit Unterkünften

------------------------
Urlaubsunterkünfte
Wellnesshotels
Hotels & Pensionen

Urlaubsangebote
Wellness
Kurzurlaub
Romantik zu Zweit
Kur & Gesundheit

------------------------
Urlaubsland Thüringen
Karte von Thüringen
Bücher & Reiseführer
Fotos von Thüringen
Regionen in Thüringen
Städte in Thüringen
   • Altenburg
   • Apolda
   • Arnstadt
   • Eisenach
   • Erfurt
   • Gera
   • Gotha
   • Greiz
   • Ilmenau
    Jena
   • Meiningen
   • Mühlhausen
   • Nordhausen
   • Rudolstadt
   • Saalfeld
   • Suhl
   • Weimar
Museen & Ausstellungen
Technische Denkmale
Tierparks & Zoos
Parks & Gärten
Bauwerke
Höhlen & Bergwerke
Schlösser & Burgen
Kirchen & Klöster
Feste & Ereignisse
Sport & Spiel
Gebirge & Höhenzüge
Naturparks & Reservate
Flüsse & Seen
Persönlichkeiten
Sonstiges Sehenswertes

 
   

Jena - Universitätsstadt an der Saale

Mit etwas über 101.000 Einwohner (Stand: Anfang 2009), ist Jena nach Erfurt kostenlose Fotos von Erfurt die zweitgrößte Stadt in Thüringen. Die "Stadt der Wissenschaft 2008" befindet sich im Nordosten des Bundeslandes Thüringen und ist dank der Nähe zum Hermsdorfer Autobahnkreuz problemlos über zwei Abfahrten der Autobahn A4 erreichbar. Seine Attraktivität als Großstadt wird durch die Lage zwischen den Muschelkalkhügeln des Saaletals und die Nähe zu weiteren bekannten Städten wie Weimar oder Erfurt besonders aufgewertet.

Besiedelt war das Gebiet des heutigen Jena bereits lange Zeit vor der Verleihung der Stadtrechte im Jahr 1236. Im 14. Jahrhundert umgab die Stadt eine 12 Meter hohe Stadtmauer mit drei Stadttoren, die später mit vier, teilweise heute noch erhaltenen Wehrtürmen, komplettiert wurde. In der Zeit der Reformation und des Bauernkrieges kam Jena eine bedeutende Rolle zu; kurze Zeit später erfolgte im Jahr 1548 die Gründung der bekannten Universität.

Im 18. Jahrhundert stellte Jena eines der führenden geistigen Zentren in Deutschland dar. Goethe erwarb sich große Verdienste um die Entwicklung der Stadt, Schiller lebte und wirkte über zehn Jahre in ihr. Carl Zeiss, Ernst Abbe und Otto Schott sind die Namen der Personen, die Ende des 19. Jahrhunderts mit der Verbindung von Wissenschaft und Industrie die Voraussetzungen schufen, für das rasante Bevölkerungswachstum in Jena.
Nachdem auch hier im 2. Weltkrieg Teile der Stadt zerstört wurden, überschritt die Einwohnerzahl im Jahr 1975 erstmals die Grenze von 100.000, wodurch Jena seinerzeit zur 14. Großstadt der DDR wurde. Zu dieser Zeit galt Jena auch als eine Hochburg des Leistungssports.

Wird von den Sehenswürdigkeiten Jenas gesprochen, so kommen oft die 7 Wunder von Jena zur Sprache. Von den noch fünf erhaltenen, sind wohl die Skulptur des Siebenköpfigen Drachens, die Schnapphans-Figur an der Rathausuhr und der Fuchsturm, ein ehemaliger Bergfried mit einem Rittersaal und einer herrlichen Aussicht auf die Stadt, am bekanntesten.
Als relativ geschlossen erhaltenes Ensemble in der Altstadt gilt der Markt. Wenige Schritte entfernt befindet sich die Stadtkirche St. Michael, eine spätgotische Hallenkirche, in der die originale Grabplatte von Martin Luther aufbewahrt wird. Ein beeindruckendes Motiv bieten auch die Reste der Stadtmauer mit dem Johannistor und dem Pulverturm.

Eindrücke ganz anderer Art kann der Besucher Jenas dagegen im dienstältesten Planetarium der Welt gewinnen. Die mittels Lasertechnik erzeugte Ganzkuppelprojektion gestattet eine Reise zu fernen Galaxien und wird in informativen und lehrreichen Vorführungen eingesetzt.
Auf den Spuren zweier der bekanntesten Deutschen wandelt der Besucher, wenn er den Botanischen Garten mit der Goethe-Gedenkstätte und Schillers Gartenhaus, in dem der Dichter an mehreren seiner Dramen arbeitete, besucht.
 

Ausflugsziele bei Jena

Im Umkreis von maximal 25 Kilometer hat Jena viele attraktive Sehenswürdigkeiten zu bieten. Da wäre Weimar als Stadt des UNESCO-Weltkulturerbes für einen Tagesausflug zu empfehlen. Wer es romantischer mag, der sollte die drei, auf schroffen Muschelkalkfelsen thronenden Dornburger Schlösser und deren gepflegte Gartenanlagen besichtigen. Nicht weniger sehenswert und interessant ist auch die "Königin des Saaletals" - die Leuchtenburg bei Kahla oder die gut erhaltene Wasserburg Kapellendorf.

So bieten die Stadt Jena und ihr Umland wahrlich für jeden etwas - wobei die ausgezeichnete Thüringer Küche und die gepflegten Unterkünfte den Erlebnisfaktor zusätzlich erhöhen. Aufgrund der zahlreichen Sehenswürdigkeiten in und um Jena sowie dank der historischen Bedeutung der Stadt zählt Jena zu den meistbesuchten Städten in Thüringen. Aus diesem Grund hat sich ein umfangreiches touristisches Angebot in entwickelt. So finden sich unter anderem zahlreiche Hotels und Wellnesshotels in Jena sowie eine abwechslungsreiche Gastronomie und vielseitige Freizeitmöglichkeiten.

Zurück zur Übersicht: Städte »


Unterkünfte für einen Urlaub in bzw. bei Jena


Wohlfühlhotel im Saaleland
Wellnesshotel im Saaleland   Ein Bach vor der Tür, 200 m bis zum Schloss und direkt am Wald gelegen - mehr Idylle als dieses 3 Sterne Hotel im Thüringer Saaleland bietet ist kaum möglich. Darüber hinaus locken namhafte Ausflugsziele und ein kleiner Wellnessbereich mit diversen Massagen.

 

Anzeige:
Günstige Fotobücher von Ihrem Urlaub auf Usedom können Sie bei Fotorola.de bestellen.

   
Nützliche Infos
» Fotos und Impressionen
Für Anbieter
» Unternehmen eintragen