Thüringen
Urlaub in Thüringen
 
 

Urlaub in Thüringen







Karte mit Unterkünften

------------------------
Urlaubsunterkünfte
Wellnesshotels
Hotels & Pensionen

Urlaubsangebote
Wellness
Kurzurlaub
Romantik zu Zweit
Kur & Gesundheit

------------------------
Urlaubsland Thüringen
Karte von Thüringen
Bücher & Reiseführer
Fotos von Thüringen
Regionen in Thüringen
Städte in Thüringen
   • Altenburg
   • Apolda
   • Arnstadt
   • Eisenach
   • Erfurt
   • Gera
   • Gotha
   • Greiz
   • Ilmenau
   • Jena
   • Meiningen
   • Mühlhausen
    Nordhausen
   • Rudolstadt
   • Saalfeld
   • Suhl
   • Weimar
Museen & Ausstellungen
Technische Denkmale
Tierparks & Zoos
Parks & Gärten
Bauwerke
Höhlen & Bergwerke
Schlösser & Burgen
Kirchen & Klöster
Feste & Ereignisse
Sport & Spiel
Gebirge & Höhenzüge
Naturparks & Reservate
Flüsse & Seen
Persönlichkeiten
Sonstiges Sehenswertes

 
   

Nordhausen - Tor zum Südharz und zum Kyffhäuser

Im Norden Thüringens und am Südrand des Harzes liegt Nordhausen, die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises. Bequem erreichbar über die A38, lässt sich von ihr aus neben dem Südharz auch der romantische Naturpark des Kyffhäuser erkunden.
Eine erste urkundliche Erwähnung der Stadt datiert aus dem Jahr 927; als Pfalz Nordhausen diente sie in der damaligen Zeit der Königlichen Familie als Aufenthaltsort. Später gehörte Nordhausen zu den Vorreitern der Reformation, danach wurde es zeitweise von Preußen und Westfalen verwaltet. Ab 1882 bildete Nordhausen einen eigenen Stadtkreis, und erlangte eine traurige Bekanntheit am Ende des 2. Weltkriegs, als vom Konzentrationslager Mittelbau-Dora aus, bis zu 60.000 Zwangsarbeiter für die Produktion der V2-Waffen Hitlers eingesetzt waren.

Als Wahrzeichen besitzt Nordhausen einen am Rathaus postierten Roland. Um ihn und den Stadtkern mit Resten der alten Stadtmauer, gruppieren sich der Dom "Zum Heiligen Kreuz", die Blasii-Kirche und mit dem "Gehege", der mitten in der Stadt gelegene, älteste Naturpark der Stadt. Interessante Farbtupfer in das städtische Bild streut der Nordhäuser Reptilienzoo und das zum Erlebnisbad erweiterte Badehaus.

Vom schmucken Bahnhof der Harzquerbahn aus, kann eine beschauliche Reise auf die andere Seite dieses kleinen Mittelgebirges, nach Wernigerode, unternommen werden.
Besonders für Freunde nicht alltäglicher Landschaftsbilder bietet die Gegend um Nordhausen manche Sehenswürdigkeit. Dazu gehören das Naturdenkmal des Alabaster-Steinbruchs an der Straße nach Rüdigsdorf ebenso wie die Salza-Quelle oder Abschnitte des Karstwanderwegs, auf denen durch die Wasserlöslichkeit des Gipsgesteins entstandene, mannigfaltige Erscheinungen wie Höhlen und Erdfälle, zu bestaunen sind.

Zwei Tipps für Freizeitsportler sollen die kurze Vorstellung Nordhausens abrunden. Interessante Tauchgebiete mit klarem Wasser und zu entdeckenden Wracks, warten im Sundhäuser- und Möwensee auf Tauchsportfreunde. Eine Kletterpartie, mitten in Nordhausen ist hingegen an einem 20 Meter hohen Beton-Kletterfelsen bei trockenem Wetter möglich. Alles in Allem ist Nordhausen ein beliebtes Reiseziel in Thüringen, das sowohl in der Stadt selbst als auch im Umland einen interessanten und abwechslungsreichen Aufenthalt verspricht. Aber auch als Ausflugsziel erfreut sich Nordhausen großer Beliebtheit beispielsweise wenn man seinen Urlaub im Südharz oder im Kyffhäuser verbringt.

Zurück zur Übersicht: Städte »

 

Anzeige:
Günstige Fotobücher von Ihrem Urlaub auf Usedom können Sie bei Fotorola.de bestellen.

   
Nützliche Infos
» Fotos und Impressionen
Für Anbieter
» Unternehmen eintragen