Tel: 04508 - 266 08 67
Mo - Fr 8.30 bis 17.00 Uhr

Sie sind hier: Startseite  >> Städte  >> Schleiz 

Schleiz - Residenzstadt im Thüringer Schiefergebirge

Vor allem Motorsportfreunden dürften die Stadt Schleiz und die älteste Naturrennstrecke Deutschlands, die auch heute noch in Teilen genutzt wird, ein Begriff sein. Mit ihrer Lage in östlichen Teil des Thüringer Schiefergebirges, nahe der Landesgrenze zwischen Thüringen und Bayern, ihren Sehenswürdigkeiten und ihrer teils kargen aber interessanten Umgebung, bietet Schleiz allen Besuchern ein reizvolles Ziel, das über die Autobahnen A4 und A9 aus allen Richtungen sehr gut erreichbar ist.
Die im thüringischen Teil des Vogtlands gelegene Stadt, bestand vom 13. bis weit ins 15. Jahrhundert aus der eigenständigen Altstadt und Neustadt von Schleiz. Beide schlossen sich erst im Jahre 1482 zusammen und waren danach als Schleiz bis 1848 Residenzstadt des Fürstentums Reuß-Schleiz.

Anzeige:

Sehenswertes in Schleiz

Mit Johann Friedrich Böttger wurde in ihren Mauern der Erfinder des Porzellans geboren, und Dr. Konrad Duden, der viele Jahre am ehemaligen Gymnasium, dem Rutheum wirkte, veröffentlichte hier im Jahr 1872 den Schleizer Duden.

Neben drei weiteren Kirchen der Stadt, ragt die gotische Bergkirche mit ihrer barocken Innenausstattung als besondere Sehenswürdigkeit heraus. Details, wie das gotische Gewölbe mit prachtvollen Blumenornamenten, mehrere Schnitzwerke aus dem 17. Jahrhundert, dem kunstvollen Kronleuchter im Kirchenschiff oder die wie ein Flügelaltar gestaltete Orgel, verleihen der seit dem 15. Jahrhundert bestehenden Kirche mit ihrem sie umgebenden Bergfriedhof eine besondere Ausstrahlung.
Weiterhin sehenswert sind das Rathaus mit dem Altmarkt, die Stadtkirche und die zwei ausgebrannten Türme der Schlossruine. Leider fiel das Schloss 1945 einem Bombenangriff zum Opfer, so dass neben den Türmen nur noch wenige Reste von seiner ehemaligen Gestalt zeugen. Eine besondere Geschichte weist das rote Gebäude der Alten Münze auf. In ihr scheiterte im 17. Jahrhundert nach kurzer Zeit der Versuch, der Stadt Schleiz eigene Münzen zu prägen. Heute finden in diesem Haus am Neumarkt in einem sehr schönen Raum Trauungen des Standesamtes statt.
Im bereits erwähnten Rutheneum informiert das Dudenmuseum über die Entstehungsgeschichte der einheitlichen deutschen Rechtschreibung.

Anzeige:

Ausflugsziele bei Schleiz

Erholungssuchende und Wanderfreunde kommen in der näheren Umgebung von Schleiz ebenfalls auf ihre Kosten. So reicht der westlichste Ortsteil der Stadt, Gräfenwarth, bis an die größte Talsperre Deutschlands, die Bleilochtalsperre, heran. Schwimmen, Segeln und Surfen sind erlaubt und durch die sie umgebenden Wälder führen mehrere Wander- und Radwanderwege.
Ein Pilzerlebnispfad in Gräfenwarth und ein Behindertenwanderweg im Park des Ortsteils Heinrichsruh sowie ein Rundweg um den Wehrteich östlich von Schleiz vervollständigen das Angebot für Wanderfreunde.
Nicht sehr weit von Schleiz entfernt, warten Ausflugsziele wie Schloss Burgk, das Ebersdorfer Schloss mit seiner Orangerie, die Talsperre Hohenwarte oder die Teichlandschaft um Plothen auf einen Besuch.

Zurück zur Übersicht: Städte »

Unterkünfte in & bei Schleiz

Hotel in Zeulenroda-Triebes / Vogtland

Bio-Seehotel

Bei dem 4* Hotel handelt es sich um das erste Biohotel in Thüringen. Die ökologische und naturverbundene Ausrichtung des Biohotels wird unter anderem durch die einmalig idyllische und naturnahe Lage direkt am Stausee in Zeulenroda unterstrichen.

 

Hier finden Sie weitere Hotels in Thüringen .



Nützliche Infos
» Kostenlose Fotos
Für Verliebte
» Romantikurlaub Thüringen
Für Wellness-Fans
Wellnesshotels Thüringen