Thüringen
Urlaub in Thüringen
 
 

Urlaub in Thüringen







Karte mit Unterkünften

------------------------
Urlaubsunterkünfte
Wellnesshotels
Hotels & Pensionen

Urlaubsangebote
Wellness
Kurzurlaub
Romantik zu Zweit
Kur & Gesundheit

------------------------
Urlaubsland Thüringen
Karte von Thüringen
Bücher & Reiseführer
Fotos von Thüringen
Regionen in Thüringen
Städte in Thüringen
   • Altenburg
   • Apolda
   • Arnstadt
   • Eisenach
   • Erfurt
   • Gera
   • Gotha
   • Greiz
   • Ilmenau
   • Jena
   • Meiningen
   • Mühlhausen
   • Nordhausen
   • Rudolstadt
   • Saalfeld
   • Suhl
    Weimar
Museen & Ausstellungen
Technische Denkmale
Tierparks & Zoos
Parks & Gärten
Bauwerke
Höhlen & Bergwerke
Schlösser & Burgen
Kirchen & Klöster
Feste & Ereignisse
Sport & Spiel
Gebirge & Höhenzüge
Naturparks & Reservate
Flüsse & Seen
Persönlichkeiten
Sonstiges Sehenswertes

 
   

Weimar - Klassikerstadt der Dichter und Denker

Seit dem Jahr 2004 darf Weimar sich Universitätsstadt nennen, doch würde der Stadt, mit ihren vier in und um ihr liegenden Schlössern auch ein Name wie Schlossstadt gerecht werden. Dazu aber später mehr.
Die kreisfreie Stadt Weimar liegt zwischen Jena und Erfurt kostenlose Fotos von Erfurt nördlich der Autobahn A4 im Bundesland Thüringen. Vom Flüsschen Ilm durchquert, schmiegt sich die Stadt im Thüringer Becken bis an den Südhang des Ettersbergs.
Ausgrabungen bestätigen, dass dieses Gebiet, in dem zwischen 946 und 1346 mit der Grafschaft Weimar ein eigenständiges politisches Gebilde vorhanden war, schon vor Christi besiedelt war.

   

Sehenswertes in Weimar


Seit dem Jahr 2004 darf Weimar sich Universitätsstadt nennen, doch würde der Stadt, mit ihren vier in und um ihr liegenden Schlössern auch ein Name wie Schlossstadt gerecht werden. Dazu aber später mehr.
Die kreisfreie Stadt Weimar liegt zwischen Jena und Erfurt kostenlose Fotos von Erfurt nördlich der Autobahn A4 im Bundesland Thüringen. Vom Flüsschen Ilm durchquert, schmiegt sich die Stadt im Thüringer Becken bis an den Südhang des Ettersbergs.
Ausgrabungen bestätigen, dass dieses Gebiet, in dem zwischen 946 und 1346 mit der Grafschaft Weimar ein eigenständiges politisches Gebilde vorhanden war, schon vor Christi besiedelt war.

Im Jahr 1410 erhielt Weimar das Stadtrecht und wurde reichlich hundert Jahre später zur Hauptstadt des Herzogtums Sachsen-Weimar und anschließend des Herzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach. Erst 1918 ging diese Ära zu Ende.
Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts lag die hohe Zeit der Weimarer Klassik, in der Persönlichkeiten wie Goethe, Schiller, Wieland und Herder in der Stadt wirkten. Unter der Großherzogin Maria Pawlowa und ihres Sohns Carl Alexander wurden Musik, Malerei und die Dicht- und Theaterkunst besonders gefördert. Um das Jahr 1900 entwickelte sich Weimar zu einem der Zentren der Moderne und 1920 zur Landeshauptstadt von Thüringen.
In der Zeit des Nationalsizialismus wurde auf dem Ettersberg das Konzentrationslager Buchenwald errichtet, in dem in der Folgezeit zehntausende Menschen ihr Leben lassen mussten.
1998 wurde das Klassische Weimar in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen; ein Jahr später war Weimar die Kulturhauptstadt Europas. Im Jahr 2004 gingen die Bilder vom Brand und der teilweisen Zerstörung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek durch viele Länder der Welt.

Die Stadt, in der seit 1653 recht regelmäßig im Oktober ein Zwiebelmarkt abgehalten wird, hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Da sind zum einen die bereits erwähnten Schlösser. In der Stadtmitte befindet sich das unter Mitwirkung Goethes und Schinkels mehrfach umgebaute Stadtschloss mit seinem markanten Schlossturm. Über die Belvederer Allee gelangt man zur barocken Lustschlossanlage von Schloss und Landschaftspark Belvedere mit einem hübschen Rokoko-Museum. Etwas außerhalb der Stadtgrenze können der ehemalige Sommersitz der Herzogin Anna Amalia, das Schloss Tiefurt und der zugehörige Park besucht werden. Und schließlich wurde erst zu Beginn des Jahres 2008 das aufwendig restaurierte Schloss Ettersburg als eine Art Gäste- und Veranstaltungshaus wieder der Öffentlichkeit zugängig gemacht.

Weiterhin stehen die verschiedenen Gedenkstätten für Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller im Mittelpunkt des Interesses der Besucher von Weimar. Aber auch das Bauhaus-Museum mit mehreren Werken von Walter Gropius und das Neue Museum Weimar zeigen viele sehenswerte Exponate und vermitteln aufschlussreiche Informationen. Das Wittumspalais als Wohnstätte der Herzogin Anna Amalia und ihre in alter Schönheit wieder errichtete Bibliothek sind weitere Besuchermagneten. Nicht zuletzt ziehen die Stadtkirche St. Peter-und-Paul mit dem Altarbild von Lucas Cranach und die Jakobskirche mit dem Kirchhof, auf dem viele berühmte Persönlichkeiten ruhen zahlreiche Touristen in ihren Bann.

Zurück zur Übersicht: Städte »


Unterkünfte in Weimar


Liste mit Ferienwohnungen in Weimar

 

Anzeige:
Günstige Fotobücher von Ihrem Urlaub auf Usedom können Sie bei Fotorola.de bestellen.

   
Nützliche Infos
» Fotos und Impressionen
Für Anbieter
» Unternehmen eintragen