Tel: 04508 - 266 08 67
Mo - Fr 8.30 bis 17.00 Uhr

Sie sind hier: Startseite  >> Städte  >> Zeulenroda-Triebes 

Zeulenroda-Triebes im Thüringer Vogtland

Die im Februar 2006 gebildete Doppelstadt Zeulenroda-Triebes befindet sich im äußersten Südosten Thüringens in unmittelbarer Nähe zur Landesgrenze zu Sachsen. Westlich der im Thüringer Vogtland liegenden Stadt befinden sich die Talsperre Zeulenroda, die Talsperre Weida sowie die Autobahn A9 zwischen den Abfahrten Triptis und Schleiz.

Anzeige:

Sehenswertes in Zeulenroda-Triebes

Die Geschichte des auch "Stadt auf der Höhe" genannten Zeulenroda-Triebes lässt sich weit ins Mittelalter zurückverfolgen. 1438 erhielt Zeulenroda das Stadtrecht. Zu dieser Zeit war die Stadt ein lebhafter Marktort, durch den vor allem der Verkehr von Süd nach Nord verlief. Mehrere Stadtbrände in den Jahren des 16. bis 19. Jahrhunderts richteten enorme Schäden an. Mitte des 18. Jahrhunderts entwickelte sich mit der Strumpfwirkerei ein Industriezweig, der der Stadt bis ins 19. Jahrhundert zu Weltruhm verhalf. Im Jahr 1919 erhielt Triebes das Stadtrecht und ein Jahr später wurden beide Städte in das neu gebildete Land Thüringen eingegliedert, wodurch die mehrere Jahrhunderte andauernde Herrschaft des Geschlechts der Reußen zu Ende ging.

Zeulenroda-Triebes überzeugt vor allem mit seiner beeindruckenden Lage in einer idyllischen Wald-, Seen- und Teichlandschaft. Ob auf dem durch den Deutschen Wanderverband ausgezeichneten Rundwanderweg um die Talsperre oder auf dem Planetenwanderweg, auf dem der Wanderer mit zweifacher Lichtgeschwindigkeit das maßstabgerechte Modell unseres Sonnensystems durcheilen kann - überall bieten sich bleibende Eindrücke von den vielfältigen Schönheiten der Natur und der Landschaft. Darüber hinaus bieten sich Ausflüge in den ländlichen Teil von Zeulenroda-Triebes an, auf denen sich unter anderem die schönen Fachwerkhäuser in Weckersdorf, die Niederböhmersdorfer Windmühle oder die Kesselmühle bei Läwitz besuchen lassen.
Selbstverständlich präsentiert sich Zeulenroda-Triebes aber auch als sehenswerte Stadt.
Beeindruckend stellt sich das klassizistische Ensemble des Marktplatzes dar, aus dem der dreigeschossige Monumentalbau des Rathauses mit der Themis-Statue auf seinem Turm herausragt. Ein Kleinod ist auch der auf dem Marktplatz befindliche Karpfenpfeifer-Brunnen.

Anzeige:

Mit der im Jahr 1820 eingeweihten Dreieinigkeitskirche besitzt die Stadt eine sehenswerte Hallenkirche und das Winkelmannsche Haus in Triebes ist ein Zeitzeuge aus dem frühen 17. Jahrhundert. Durch glückliche Umstände ist dieses in Blockbauweise errichtete ehemalige Wohnhaus noch weitestgehend in seiner ursprünglichen Form und Funktionalität erhalten.
Eindrücke aus der Geschichte der Stadt kann der Besucher auch im Städtischen Museum sammeln, wo unter anderem Stilmöbel verschiedener Epochen aus Zeulenrodaer Produktion ausgestellt sind.

Seine Freizeit kann der Besucher der Stadt aber auch bei einem Bummel durch die hübsche Fußgängerzone mit kleinen Geschäften, Restaurants und einer Galerie verbringen. Tierliebhabern ist der Besuch des Wildgeheges am nördlichen Stadtrand zu empfehlen, das neben Rot- und Damwild auch Waschbären, Kängurus und zahlreiche Vögel präsentiert.
Und wer sich in seinem Thüringenurlaub besonders aktiv erholen möchte, der sollte die Badewelt "Waikiki" erwählen, um sich vielleicht beim Aqua-Biking zu versuchen oder sich an den zahlreichen weiteren Attraktionen zu betätigen.

Zurück zur Übersicht: Städte »

Unterkünfte in & bei Zeulenroda-Triebes

Hotel in Zeulenroda-Triebes / Vogtland

Bio-Seehotel

Bei dem 4* Hotel handelt es sich um das erste Biohotel in Thüringen. Die ökologische und naturverbundene Ausrichtung des Biohotels wird unter anderem durch die einmalig idyllische und naturnahe Lage direkt am Stausee in Zeulenroda unterstrichen.

 

Hier finden Sie weitere Hotels in Thüringen .



Nützliche Infos
» Kostenlose Fotos
Für Verliebte
» Romantikurlaub Thüringen
Für Wellness-Fans
Wellnesshotels Thüringen