Tel: 04508 - 266 08 67
Mo - Fr 8.30 bis 17.00 Uhr

Sie sind hier: Startseite  >> Feste und Ereignisse  >> Erfurter Weihnachtsmarkt 

Erfurter Weihnachtsmarkt

Vor der grandiosen Kulisse des Erfurter Doms und der Severikirche wird in jedem Jahr der romantische Erfurter Weihnachtsmarkt eröffnet. Der nostalgische Markt zeiht sich durch weitere Teile der Altstadt und bietet viele Attraktionen für Kinder, zahlreiche Verkaufsstände und eine besinnliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest.

Der Domplatz bildet das Zentrum des Erfurter Weihnachtsmarktes. Hier steht der mindestens 20 m hohe Christbaum, der mit seiner Beleuchtung besonders abends einen wunderschönen Anblick bietet. Unweit des Weihnachtsbaums steht die Weihnachtspyramide. Sie ist in der Handwerkstradition des Erzgebirges hergestellt und besitzt bei 12 m Höhe fünf Etagen, auf denen sich 30 typische Figuren im Kreis drehen. Unter diesen Figuren finden sich Engel und Prominente, die in einem Bezug zu Erfurt stehen - z.B. der Mathematiker Adam Riese, der lange hier gelebt hat - oder der Erfurter Schutzpatron Martin von Tours. Einen herausragenden Platz auf der Pyramide nimmt die "Gloriosa" ein, die größte Glocke des Erfurter Doms, die - natürlich in verkleinerter Form - aus Holz nachgebildet wurde.

Anzeige:

Auch die Weihnachtskrippe auf dem Domplatz begeistert die Besucher jedes Jahr aufs Neue. Sie besteht aus 14 handgeschnitzten Holzfiguren im Stil alpenländischer Schnitzereien. Diese Figuren sind beinahe lebensgroß! Um Weihnachtsbaum, Krippe und Pyramide sind hölzerne Verkaufsstände aufgestellt. Insgesamt bieten ca. 200 Händler auf dem Domplatz (aber auch auf dem Fischmarkt, der Schlösserbrücke und dem Anger) Waren und typisch weihnachtliche Imbisse an. Die Besucher kaufen gern Christbaumschmuck, erzgebirgische Holzfiguren, Süßigkeiten (besonders Lebkuchen und Christstollen, der hier "Thüringer Schnittchen" genannt wird) und natürlich Thüringer Rostbratwurst. Wer ein Weihnachtsgeschenk sucht, wird auf dem Weihnachtsmarkt in Erfurt bestimmt ebenfalls fündig.

Traditionell werden während des Erfurter Weihnachtsmarkts unmittelbar auf dem Domplatz ein Riesenrad und einige kleinere Fahrgeschäfte aufgebaut. Auch der "Märchenwald" gehört schon seit vielen Jahren dazu. Bereits 1958 erfreuten die Märchenfiguren von Hannelore Reichenbach und Kurt Buchspieß die kleinen Besucher des Weihnachtsmarktes. Die lustigen Figuren sind aus dem Markt nicht mehr wegzudenken. An manchen Markttagen tritt ein Märchenerzähler auf und trägt Märchen "live" vor.

Im Kellergewölbe am Domberg läuft parallel zum Weihnachtsmarkt die Ausstellung "Florales zur Weihnachtszeit". Floristen aus Erfurt und Umgebung stellen Weihnachtsgestecke aus. Großen Zulauf findet jedes Jahr auch die "Kinderbackstube" auf dem Domplatz. Sie heißt "Kinderbackstube", aber Erwachsene dürfen natürlich ebenfalls mitmachen - den vorbereiteten Teig ausrollen, Plätzchen ausstechen und später die frisch gebackenen Weihnachtsplätzchen mitnehmen. Vormittags kommen oft ganze Schulklassen zum Backen.

Weitere Informationen über den Weihnachtsmarkt in Erfurt, der im Jahr 2015 zum 165. Mal stattgefunden hat, finden sich auch auf folgenden Websites:
www.erfurter-weihnachtsmarkt.eu - Spezielle Infos über Weihnachtsmarkt Erfurt

Zurück zur Übersicht: Feste und Ereignisse in Thüringen »

Unterkünfte in & bei Erfurt

Hotel in Erfurt / Thüringer Becken

BEST WESTERN Hotel Erfurt-Apfelstädt

Das Hotel verfügt über Sauna und Fitnessraum und zeichnet sich darüber hinaus durch seine Nähe zu Erfurt, der Landeshauptstadt von Thüringen aus. 

 

Hotel in Gotha / Thüringer Becken

VCH Hotel am Schlosspark

Das Hotel liegt direkt am Schlosspark der Residenzstadt Gotha und bietet mit 2 Restaurants sowie einer Saunalanschaft und einem Wellnessbereich vielfältige Möglichkeiten für einen Urlaub in Thüringen.

 



Nützliche Infos
» Kostenlose Fotos
Für Verliebte
» Romantikurlaub Thüringen
Für Wellness-Fans
Wellnesshotels Thüringen