Tel: 04508 - 266 08 67
Mo - Fr 8.30 bis 17.00 Uhr

Sie sind hier: Startseite  >> Feste und Ereignisse  >> Glockenfest Apolda 

Glockenfest in Apolda / Thüringen

Als im Jahr 1988 die letzte Glockengießerei in der thüringischen Stadt Apolda ihre Produktion einstellte, ging eine seit 1722 andauernde Ära zu Ende, die Apolda und die in ihr gefertigten Glocken in der ganzen Welt bekannt gemacht hatten. Rund 20.000 Exemplare aller Größen und Klangfarben wurden in diesen Jahrzehnten in alle Erdteile geliefert, wo sie zum großen Teil noch heute ihren erhabenen Dienst versehen.

An diese langen Tradition der Glockengießerei in Apolda erinnern heute noch das jährlich am letzten Wochenende im Juli stattfindende Glockenfest und das im Jahr 1999 ins Leben gerufene und aller vier Jahre stattfindende Weltglockengeläut.
Das Apoldaer Glockenfest besitzt einen Volksfestcharakter mit Fahr- und Schaugeschäften, Los- und Schießbuden und Ständen mit vor allem typisch thüringischen Gaumenfreuden. Als Besonderheit können die Besucher des Glockenfestes jedes Jahr den Bronzeguss einer Glocke hautnah miterleben.

Anzeige:

Ein Glockenfest mit ganz anderem Charakter findet in Apolda im Vierjahresrhythmus seit 1999 statt. Bereits drei Mal fand dieses multimediale Ereignis Ende Juli beziehungsweise Anfang August auf dem Apoldaer Marktplatz und mit Übertragungen ins Fernsehen und Internet statt. Anliegen dieser weltumspannenden Veranstaltung ist es dabei, einen zeitgeschichtlichen Bezug zum einstigen handwerklichen Können Apoldaer Glockengießerfamilien herzustellen und dem vorzüglichen Klang der Apoldaer Glocken viele neue Freunde zu schaffen.
Hierbei handelt es sich um das Weltglockengeläut. Zur Eröffnung des nun auch im Jahr 2011 wieder bevorstehenden Weltglockengeläuts läuten pünktlich um 15.00 Uhr die drei symbolträchtigen Glocken der Apoldaer Lutherkirche, von denen jede in einem anderen Jahrhundert der Glockengießertradition gefertigt wurde.

Ein Blick zurück auf die von tausenden Besuchern und unzähligen Fernsehzuschauern im Jahr 2007 live verfolgte Veranstaltung, spiegelt deren Internationalität und künstlerische Vielfalt wider. Da musizierte ein römischer Musiker zu den Glockenklängen der Christuskirche in Rom. Eine speziell komponierte Fuge brachte die mächtigen Glocken der Dresdner Kreuzkirche zum Klingen und aus dem Schweizer Emmental wurden Ausschnitte des dort stattfindenden Glockenfests übertragen.
Einer der Höhepunkte war sicherlich die Einspielung aus dem nepalesischen Kathmandu, wo vor dem berühmten buddhistischen Swayambunath-Tempel ein nepalesischer Glockentanz aufgeführt wurde.
Das Finale des damaligen und vorläufig letzten Weltglockengeläuts bildete eine Schaltung ins ferne Buenos Aires, von wo auf einem in Apolda gefertigten Glockenspiel mit 30 Glocken und einem Gesamtgewicht von über 27 Tonnen eine von argentinischen Tänzern interpretierte Tango-Melodie in die Ursprungsstadt dieses tönenden Meisterwerks übertragen wurde.

Zurück zur Übersicht: Feste und Ereignisse in Thüringen »

Unterkünfte in & bei Apolda

Hotel in Bad Sulza / Saaleland

Hotel an der Therme

Das Thermen- und Wellnesshotel in Bad Sulza besticht durch seine Ausstattung für Beauty- und Wellnessanwendungen. 2 Häuser des Hotels sind über einen Bandemantelgang direkt mit der Toskana Therme verbunden.

 

Hotel in Jena / Saaleland

Fair Resort

Das Sport- und Wellnesshotel am Stadtrand von Jena bietet ein ca. 5.000 m² großes Sport- und Freizeitcenter. Darüber hinaus können Sie sich in einer großzügigen Wellnesslandschaft erholen und entspannen.

 



Nützliche Infos
» Kostenlose Fotos
Für Neugierige
» Kurzurlaub Thüringen
Für Wellness-Fans
Wellnesshotels Thüringen