Tel: 04508 - 266 08 67
Mo - Fr 8.30 bis 17.00 Uhr

Sie sind hier: Startseite  >> Flüsse und Seen  >> Saalekaskade 

Saalekaskade - Verbund von Talsperren in Thüringen

Auf einer Gesamtlänge von mehr als 80 Kilometer wird der Lauf der oberen Saale zwischen Blankenstein und Eichicht von fünf aufeinander folgenden Talsperren unterbrochen, die als Saalekaskade den zweitgrößten Verbund von Wasserkraftwerken in Deutschland bilden.
Die fünf Saale-Staustufen werden von der Bleilochtalsperre eröffnet, dem nach seinem Fassungsvermögen größten Stausee Deutschlands. Die wesentlich kleineren Talsperren Burgkhammer und Walsburg mit ihren Funktionen als Unterbecken der Bleilochtalsperre und der etwas abseits der Saalekaskade liegenden Talsperre Wisenta schließen sich daran an. Mit der Hohenwartetalsperre folgt dann der auch oft als "Thüringer Meer" bezeichnete Stausee mit der mit 75 Meter höchsten Staumauer des Verbundes, den schließlich saaleabwärts die Talsperre Eichicht beschließt.

Anzeige:

Neben ihrer Hauptaufgabe, der Energiegewinnung von insgesamt über 470 Megawatt Leistung, die in vier Pumpspeicherkraftwerken und mehreren Speicherkraftwerken realisiert wird, bietet die Saalekaskade auf ihrem 170 Meter talwärts führendem Weg ein wahres Paradies für Badegäste, Wassersportler und Angler aber auch für Wanderer und Radfahrer.
Auf und in dem Wasser der fünf miteinander verbundenen Stauseen tummeln sich Taucher ebenso wie Surfer oder Wasserskifahrer und ziehen Kanuten, Ruderer und Schlauchbootfahrer ihre Kreise. Rundfahrten auf einem der Passagierschiffe sind auf dem Bleiloch- oder dem Hohenwartestausee zu genießen, bei denen die teilweise fjordähnliche Uferlandschaft mit ihren steilen Felswänden und den vielen Einbuchtungen besonders zur Geltung kommt.

An den Ufern der Talsperren und dem Lauf der Saale befinden sich zahlreiche, meist idyllisch gelegene Campingplätze. In den umliegenden Orten wie Blankenstein, Saalburg-Ebersdorf, Ziegenrück oder Hohenwarthe bieten zahlreiche private Vermittler aber auch Gasthöfe und Hotels ihre Unterkünfte als Ausgangspunkt für die sportlichen Aktivitäten oder die Erkundung der herrlichen Umgebung an. Größere und viele kleine Lokalitäten laden zum Verweilen und zum Genießen der verschiedenen thüringer Spezialitäten ein.
Wanderrouten führen um die Stauseen oder zu den in ihrer Nähe befindlichen zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Von ihnen sollen das auf einem Felsmassiv gelegene Schloss Burgk, das vielen Filmen bereits als Kulisse diente, das in der Nähe von Saalburg-Ebersdorf liegende einzigartige Naturdenkmal der Steinernen Rose und das täglich außer montags geöffnete Museum für Wasserkraftnutzung in Ziegenrück stellvertretend für alle anderen genannt werden.
Dabei bietet besonders das Wasserkraftmuseum mit seiner schönen Außenanlage und den historischen Wasserrädern, einer funktionstüchtigen Turbine und einer zu besichtigenden Turbinenkammer sowie der Darstellung der Saalekaskade einen engen Bezug zu dieser landschaftlichen und technisch anspruchsvollen Besonderheit Thüringens - der Saalekaskade.

Zurück zur Übersicht: Flüsse und Seen in Thüringen »

Unterkünfte im Umland der Saalekaskade

Hotel in Bad Sulza / Saaleland

Hotel an der Therme

Das Thermen- und Wellnesshotel in Bad Sulza besticht durch seine Ausstattung für Beauty- und Wellnessanwendungen. 2 Häuser des Hotels sind über einen Bandemantelgang direkt mit der Toskana Therme verbunden.

 

Hotel in Jena / Saaleland

Fair Resort

Das Sport- und Wellnesshotel am Stadtrand von Jena bietet ein ca. 5.000 m² großes Sport- und Freizeitcenter. Darüber hinaus können Sie sich in einer großzügigen Wellnesslandschaft erholen und entspannen.

 



Nützliche Infos
» Kostenlose Fotos
Für Verliebte
» Romantikurlaub Thüringen
Für Wellness-Fans
Wellnesshotels Thüringen