Tel: 04508 - 266 08 67
Mo - Fr 8.30 bis 17.00 Uhr

Sie sind hier: Startseite  >> Museen und Ausstellungen  >> Fahrzeugmuseum Suhl 

Fahrzeugmuseum in Suhl / Thüringer Wald

Die mitten im Thüringer Wald liegende Stadt Suhl beherbergt zwei, weit über ihre Grenzen hinaus bekannte Museen, die sich beide auf eine über Jahrhunderte beziehungsweise Jahrzehnte reichende traditionelle, in der Stadt beheimatete Produktion gründen.
Da ist zum einen das Waffenmuseum, in dem auf anschauliche Art und Weise die in Entwicklung der in Suhl im Laufe von nahezu fünf Jahrhunderten produzierten Handfeuerwaffen dokumentiert wird.
Auf einen kürzeren Zeitraum, der im Jahr 1896 mit der Produktion von Fahrrädern in Suhl begann, beziehen sich die im Fahrzeugmuseum ausgestellten Exponate, die sich schwerpunktmäßig auf das Simson-Werk und den Suhler Motorsport konzentrieren.

Anzeige:

Das Fahrzeugmuseum Suhl mit einer Ausstellungsfläche von etwa 1.000 Quadratmeter hat sein Domizil auf zwei Ebenen des im Stadtzentrum befindlichen Congress-Centrums und ist täglich zu besuchen.
Der Bereich der Dauerausstellungen umfasst fünf Abteilungen, die sich der Geschichte der Fahrzeugherstellung ebenso widmen, wie den in Suhl hergestellten Fahrrädern, Mopeds und Motorrädern sowie prächtigen Oldtimern der Automobilbranche.
Da die Geschichte der Fahrzeugproduktion in Suhl sehr eng mit dem Namen Simson verknüpft ist, lohnt ein Blick zurück bis ins Jahr 1856. In diesem Jahr wurde die Firma Simson & Co von zwei jüdischen Brüdern gegründet. Nach der anfänglichen Produktion von Waffen lief 1896 die Fahrradproduktion an.
15 Jahre später ging der erste Pkw in Serie, deren weiterentwickelte Modelle nach dem Ersten Weltkrieg zu den deutschen Spitzenerzeugnissen zählten.
1934 wurde die Familie Simson von den Nazis enteignet und die Pkw-Produktion wurde zu Gunsten der Rüstungsproduktion eingestellt.
Nach 1945 verließen Fahrräder, Kinderwagen und Jagdgewehre den Betrieb, der im Jahr 1950 sein erstes Motorrad vorstellte. Kurz danach wurde das Werk ein volkseigener Betrieb. Mopeds und Motorroller folgten und bestimmten die Produktion. Bis 1990 wurden allein über fünf Millionen Kleinkrafträder produziert.
Nach der Abwicklung durch die Treuhandanstalt 1991 gab es mehrere Versuche, den traditionellen Betrieb am Leben zu erhalten, die jedoch endgültig Mitte 2002 scheiterten.

Ein Besuch im Fahrzeugmuseum Suhl begeistert oft Eltern und Kinder gleichermaßen. Ob die Motorräder von den Anfängen ihrer Produktion oder eine der schon legendären AWO´s, ob das Hochrad aus dem vergangenen Jahrhundert oder der schmucke Pkw Simson Supra - an jedem der annähernd 200 ausgestellten Fahrzeuge haben die Liebhaber von Oldtimern oder seltener Exemplare sicher ihre Freude.
Rennsportbegeisterte Museumsbesucher ziehen vor allem der Anblick der Simson-Motorräder (die Welt- und Europameister zu zahlreichen Siegen oder der "Silbervase" bei den Internationalen Six Days 1964 führten) und der Anblick des legendären Rennwagens des tödlich verunglückten Paul Greifzu, in ihren Bann.
Neben den Dauerausstellungen, die ständig durch Leihgaben oder neu erworbene und sorgsam restaurierte Fahrzeuge erweitert und ergänzt werden, werden wechselnde Sonderausstellungen zu interessanten Themen geboten. Daneben organisiert die Museumsleitung auch beliebte Oldtimerfahrten.

Wer nach dem Besuch im Museum weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden möchte, dem kann zu einem Bummel über den Steinweg - der Flaniermeile Suhls - oder auch zum Besuch des in der landschaftlich reizvollen Umgebung des Rimbachtals gelegenen Tierparks geraten werden. Etwas anstrengender ist der Weg auf den 675 Meter hohen Hausbergs der Stadt, den Domberg, auf dem ein Bismarckturm thront und von dem aus eine herrliche Aussicht über Suhl und weite Teile des Thüringer Waldes für die Mühen des Aufstiegs entschädigt.

Kontaktdaten

Fahrzeugmuseum Suhl
Friedrich-König-Straße 7
98527 Suhl

Web: www.fahrzeug-museum-suhl.de

Öffnungszeiten des Fahrzeugmuseumns (Stand: 03/2017)

Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr

Eintrittspreise des Museums

Erwachsene: 6,00 Euro
Ermäßigt: 5,00 Euro

Zurück zur Übersicht: Museen & Ausstellungen in Thüringen »

Unterkünfte im Umland des Fahrzeugmuseums in Suhl

Hotel in Friedrichroda / Thüringer Wald

H+ Hotel & SPA Friedrichroda

Im Nordwesten des Thüringer Waldes liegt dieses Sporthotel mit Angeboten zum Wandern & für Wellness. Die unmittelbare Lage am Kurpark des Luftkurortes Friedrichroda und der 1.600 m² große Beauty- und Wellnessbereich legen den Grundstein für einen erholsamen Urlaub im Thüringer Wald.

 

Hotel in Tabarz / Thüringer Wald

Hotel Zur Post

Das kleine Hotel liegt zentral, aber ruhig im Kneipp-Kurort Tabarz - am Fuße des Inselbergs im Thüringer Wald. Der Lauchagrund - ein beliebtes Wanderziel - ist nur einen Katzensprung entfernt.

 

Hotel in Oberhof / Thüringer Wald

Berghotel Oberhof

Das Wellnesshotel in Oberhof liegt ruhig im beliebten Urlaubsort und ist von einem kleinen Park umgeben. Mit seinem Wellness- und SPA-Bereich, zahlreichen Ausflugszielen und dem hier verlaufenden Rennsteig ist das Hotel ein beliebter Anlaufpunkt für einen Thüringenurlaub.

 

Neben dem genannten Wellnesshotel sind auf diesem Portal auch Listen mit Hotels und Pensionen im Thüringer Wald sowie mit Wellnesshotels im Thüringer Wald verfügbar. Darüber hinaus können Sie unter dem folgenden Link eine Liste mit Angeboten für einen Urlaub im Thüringer Wald aufrufen.



Nützliche Infos
» Kostenlose Fotos
Für Verliebte
» Romantikurlaub Thüringen
Für Wellness-Fans
Wellnesshotels Thüringen