Tel: 04508 - 266 08 67
Mo - Fr 8.30 bis 17.00 Uhr

Sie sind hier: Startseite  >> Regionen  >> Thüringer Vogtland 

Thüringer Vogtland - Allgemeine Informationen

Das Vogtland erstreckt sich über das Dreiländereck zwischen Bayern, Sachsen und Thüringen sowie über Teile des Nachbarlandes Tschechien. Da das Vogtland zwischen dem Fichtelgebirge, dem Erzgebirge und dem Thüringer Schiefergebirge liegt, hat der Südosten Thüringens nur einen kleinen Anteil an dem gesamten Vogtland.

Um die einfallslose, aber dennoch häufig gebrauchte, Bezeichnung für Ostthüringen zu umgehen, sollen an dieser Stelle auch alle nördlich des Vogtlandes gelegenen Teile Thüringens als Thüringer Vogtland bezeichnet werden. Somit wird hier auch das Umland der Städte Altenburg und Schmölln zum Thüringer Vogtland gezählt, was streng genommen nicht ganz richtig ist.

Anzeige:

Die Landschaft des Thüringer Vogtlandes ist in erster Linie durch weite Täler und sanfte Hügel gekennzeichnet, wodurch die Region recht abwechslungsreich erscheint. Darüber hinaus bringt ein Wechsel von Wiesen und Wäldern sowie von Flüssen und Stauseen Abwechlung in das Landschaftsbild. Als markante Flüsse sind in erster Linie die Weiße Elster, die Saale und die Weida zu nennen. Nördlich des eigentlichen Thüringer Vogtlandes ist auch die Pleiße zu erwähnen. Als bedeutende Stauseen sind vor allem die Talsperre Zeulenroda mit ihrem Stausee sowie der Weida Stausee zu nennen. Östlich des Vogtlandes befindet sich in Thüringen mit der Bleichlochtalsperre der größte Stausee Deutschlands.

Die größte Stadt im Thüringer Vogtland ist das im Tal der Weißen Elster gelegene Greiz. Dabei handelt es sich um den ehemaligen Sitz des Fürstentums Reuß, wovon heute unter anderem die zwei in der Stadt befindlichen Residenzschlösser zeugen. Weitere Städte im thüringischen Teil des Vogtlandes sind Weida mit der beeindruckenden Osterburg, Zeulenroda-Triebes an der Talsperre Zeulenroda, Schleiz mit der berühmten Rennstrecke Schleizer Dreieck und Ronneburg, wo im Jahr 2007 gemeinsam mit Gera die Bundesgartenschau durchgeführt wurde. In dem nördlich gelegenen Teil Thüringens, der an dieser Stelle ausnahmsweise zum Vogtland gezählt werden soll, liegen darüber hinaus die Skat- und ehemalige Residenzstadt Altenburg sowie die Stadt Schmölln.

Das Vogtland ist aufgrund der zahlreichen Wasserläufe, der abwechslunsgreichen Landschaft sowie der idyllischen Stauseen ein beliebtes Naherholungsziel für Besucher aus Thüringen, Sachsen und Bayern. Aber auch für einen längeren Urlaub oder eine Wellnessreise im Vogtland bestehen bei einem so vielseitigen Reiseziel ideale Voraussetzungen.

Zurück zur Übersicht: Regionen in Thüringen »

Unterkünfte im Thüringer Vogtland

Hotel in Zeulenroda-Triebes / Vogtland

Bio-Seehotel

Bei dem 4* Hotel handelt es sich um das erste Biohotel in Thüringen. Die ökologische und naturverbundene Ausrichtung des Biohotels wird unter anderem durch die einmalig idyllische und naturnahe Lage direkt am Stausee in Zeulenroda unterstrichen.

 

Neben den genannten Unterkünften finden Sie auf Urlaubsland-Thueringen.de auch eine Liste mit Angeboten für einen Urlaub im Vogtland.

Weitere Tipps für einen Urlaub im Thüringer Vogtland

Dank der sanften Hügel und der weiten Täler im Vogtland eignet sich diese Landschaft hervorragend für einen Wanderurlaub in Thüringen. Die wenigen Steigungen sind auch gut von weniger geübten Wanderern zu meistern und für eine Verschnaufpause oder eine Rast stehen zahlreiche Gaststätten und Hotels zur Verfügung. Wer seinen müden Füßen und seinem manchmal verspannten Rücken nach einer langen Wanderung etwas Gutes tun will, der checkt am besten in einem Wellnesshotel ein. Unterkünfte und Angebote für einen Wellnessurlaub im sächsischen Vogtland finden sich beispielsweise hier. Wer hingegen das thüringer Vogtland bevorzugt, der findet passende Angebote hier.



Nützliche Infos
» Kostenlose Fotos
Für Verliebte
» Romantikurlaub Thüringen
Für Wellness-Fans
Wellnesshotels Thüringen