Tel: 04508 - 266 08 67
Mo - Fr 8.30 bis 17.00 Uhr

Sie sind hier: Startseite  >> Schlösser und Burgen  >> Wasserburg Heldrungen 

Wasserburg Heldrungen

Südöstlich vom Naturpark Kyffhäuser befindet sich in der Schlossstraße der kleinen Stadt Heldrungen ein imposantes Bauwerk mit einer wechselvollen Geschichte. Die imposanten Gebäude und Anlagen der hier aufragenden Wasserburg Heldrungen haben ihren Ursprung in ersten Befestigungsanlagen des 12. Jahrhunderts.
Anfang des 16. Jahrhunderts wurde an ihrer Stelle ein vierflügeliges Renaissanceschloss errichtet, das später mit Rondellen, Bastionen und einem doppelten Wassergraben zu einer in der damaligen Zeit uneinnehmbaren und einzigartigen Wehranlage erweitert wurde. Erst im Dreißigjährigen Krieg wurde die Festung erstmals erobert und danach stark zerstört.

Im Jahr 1668 wurde die Anlage von einem französischen Festungsbaumeister wieder aufgebaut und mit einer neuen Wehranlage versehen. Die Kernburg wurde zu einer kastellartigen dreiflügeligen Schlossanlage umgebaut, das Haupttor mit der gewölbten Durchfahrt von zwei mächtigen Rundbastionen eingesäumt.
Ab Ende des 17. Jahrhunderts begann der langsame Verfall der Wasserburg Heldrungen, deren Werterhaltung erst im 20. Jahrhundert wieder aufgenommen wurde.

Anzeige:

Heute befindet sich im Hauptgebäude der Anlage eine Jugendherberge. Die sich hier aufhaltenden Gäste können unter anderem im Burgtreff und einem stilgerechten Speiseraum die Atmosphäre vergangener Zeiten erahnen.
An der Südecke der Kernburg zeugt der Müntzerturm als ältester Teil des Schlosses von der Gefangenschaft des Bauernführers Thomas Müntzer, der danach 1525 im nahe gelegenen Bad Frankenhausen hingerichtet wurde.
Im Nordflügel befindet sich auf den baulichen Resten des früheren spätgotischen Schlosses das Burgcafé in schönen, gewölbten Räumlichkeiten. Der Ostflügel ist heute nicht mehr sichtbar.
Magazingebäude und Tonnengewölbe stammen aus dem 16. Jahrhundert. Hier finden, wie in den riesigen überwölbten Kasematten des Tonnengewölbes zahlreiche Veranstaltungen statt.
Da Innenbesichtigungen der Wasserburg Heldrungen nur nach Voranmeldung möglich sind, kann der in seiner kompletten Bausubstanz aus dem 16. Jahrhundert erhaltene historische Rittersaal, in dem unter anderem Hochzeiten, Familienfeiern und Seminare stattfinden, nur nach Anmeldung besichtigt werden.

Aber selbst wenn der Komplex der Wasserburg ohne Führung besucht wird, wirken die Wälle, Gräben, mächtigen Mauern und gut erhaltenen oder restaurierten Gebäude in ihrer Gesamtheit einer mittelalterlichen Wehranlage äußerst beeindruckend, zumal mit der Wasserburg Heldrungen mitten in Thüringen ein seltenes Zeugnis der französischen Festungsbaukunst erhalten geblieben ist.
Natürlich kann neben der Wasserburg Heldrungen noch so manche Sehenswürdigkeit in dieser Region aufgesucht werden. Vor allem die Stadt Bad Frankenhausen mit dem Panoramamuseum, der Kyffhäusertherme und dem nahe liegenden Kyffhäuserdenkmal (Fotos vom Kyffhäuserdenkmal) bietet sich dafür an. Aber auch Europas größte besuchbare Gips-Höhle, die Barbarossahöhle oder die Ruinen der Sachsenburgen mit ihren zwei Bergfrieden und Resten von Wehrmauern und Kellerräumen könnten das Besuchsprogramm komplettieren.

Zurück zur Übersicht: Schlösser & Burgen »

Unterkünfte im Umland der Wasserburg Heldrungen

Hotel in Heilbad Heiligenstadt / Nordthüringen

Hotel am Vitalpark

Am Ortsrand von Heilbad Heiligenstadt gelegen, ermöglicht dieses 4-Sterne-Superior Hotel einen Wellnessurlaub mit hohem Standard. Mit der benachbarten Wellness- und Badelandschaft des Vitalparks unmittelbar verbunden, bietet das Hotel vielfältige Freizeitmöglichkeiten.

 



Nützliche Infos
» Kostenlose Fotos
Für Verliebte
» Romantikurlaub Thüringen
Für Wellness-Fans
Wellnesshotels Thüringen