Tel: 04508 - 266 08 67
Mo - Fr 8.30 bis 17.00 Uhr

Sie sind hier: Startseite  >> Sport und Spiel  >> Wanderwege  >> Gustav Freytag Wanderweg 

Gustav-Freitag-Wanderweg im Thüringer Burgenland Drei Gleichen

Der Gustav-Freitag-Wanderweg, der von der Mühlburg über die Schlossleite zur einzig vollständig erhaltenen Burg der Drei Gleichen, der Wachsenburg führt, möchte auf seine Art an den liberalen deutschen Dichter Gustav Freytag erinnnen.
Gustav Freytag lebte von 1816 bis 1895, war in dieser Zeit erfolgreicher Autor von Theaterstücken und schuf eine Reihe von Romanen, die er wie im Fall seiner "Bilder aus der Vergangenheit" und "Die Ahnen" mehrfach in Zyklen verlegen ließ.
Zu letzterem gehört auch der Roman "Das Nest der Zaunkönige", dessen Handlung auf der Mühlburg spielt und so sicher zur Namensgebung dieses schönen Wanderweges beitrug.
Seine letzte Ruhestätte fand Gustav Freytag übrigens im heutigen Gothaer Stadtteil Siebleben.

Anzeige:

Wer heute zu Fuß den etwa fünf Kilometer langen Weg von der Mühlburg zur Veste Wachsenburg beschreitet, bewegt sich auf dem den Dichter als Andenken gewidmeten Gustav-Freytag-Wanderweg. Sein erster Abschnitt von etwa zwei Kilometer Länge verläuft in südöstlicher Richtung auf dem Kamm der Schlossleite, einem kleinen, mit Mischwald bewachsenen Höhenzug. Von alten Grenzsteinen markiert, ergibt sich an manchen Stellen ein weiter Ausblick zu den Ohrdrufer Höhen, von dem der Wanderer im Monat März von den Abertausenden hier den Waldboden bedeckenden blühenden Märzenbechern sicher abgelenkt wird.

Dieser idyllische Waldweg führt auf einen zu durchquerenden Wiesengrund, dem gegenüber auf einer Anhöhe die Wachsenburg thront. Bevor der etwa zehn Minuten dauernde Anstieg in Angriff genommen wird, lohnt auf jeden Fall ein Abstecher zum in der Nähe liegenden und ausgeschilderten Alabastersteinbruch, dessen Kalkgestein hier bis Mitte der fünfziger Jahre des zurückliegenden Jahrhunderts abgebaut wurde.
Auf der mit einem Hotel und einem privat geführten Museum ausgestatteten Wachsenburg, die bereits um das Jahr 950 eine befestigte Anlage darstellte, erwartet den Wanderer auch eine Gaststätte mit angrenzendem Biergarten. Das Museum zeigt eine Ausstellung zur Burggeschichte und eine Rüstkammer sowie eine Bauern- und Handwerksstube.

Der Abstieg von der Burg führt in die Ortsteile der Wachsenburggemeinde nach Holzhausen und Haarhausen, von wo aus mit dem Bus oder mit der Bahn günstige Verbindungen zu den im Umkreis von maximal 30 Kilometer Entfernung liegenden thüringer Städten bestehen, die selbstverständlich auch mit dem Pkw gut erreichbar sind.
Dazu zählen Erfurt mit seinem historischen Altstadt-Ensemble mit Domplatz und Krämerbrücke und seiner barocken Zitadelle ebenso wie Gotha mit seiner malerischen Schlossanlage Friedenstein. Arnstadt (Fotos von Arnstadt) ermöglicht einen Besuch des Neuen Palais mit dem Schlossmuseum oder der Liebfrauenkirche, als einem bedeutenden Sakralbau in Thüringen. Schließlich gewährleistet auch Oberhof nicht nur im Winter einen interessanten Aufenthalt; so mit dem Besuch der bekannten Wintersportstätten, von denen manche auch im Sommer zu Aktivitäten einladen oder dem Rennsteiggarten mit seiner einzigartigen Gebirgsflora.

Zurück zur Übersicht: Sport & Spiel in Thüringen » / Wanderwege in Thüringen »

Hotels und Pensionen in der Nähe vom Gustav-Freytag-Wanderweg

Hotel in Erfurt / Thüringer Becken

BEST WESTERN Hotel Erfurt-Apfelstädt

Das Hotel verfügt über Sauna und Fitnessraum und zeichnet sich darüber hinaus durch seine Nähe zu Erfurt, der Landeshauptstadt von Thüringen aus. 

 

Hotel in Gotha / Thüringer Becken

VCH Hotel am Schlosspark

Das Hotel liegt direkt am Schlosspark der Residenzstadt Gotha und bietet mit 2 Restaurants sowie einer Saunalanschaft und einem Wellnessbereich vielfältige Möglichkeiten für einen Urlaub in Thüringen.

 



Nützliche Infos
» Kostenlose Fotos
Für Verliebte
» Romantikurlaub Thüringen
Für Wellness-Fans
Wellnesshotels Thüringen