Tel: 04508 - 266 08 67
Mo - Fr 8.30 bis 17.00 Uhr

Sie sind hier: Startseite  >> Städte  >> Oberweißbach 

Oberweißbach - Geburtsort von Friedrich Fröbel

Die thüringische Gemeinde Oberweißbach - ein staatlich anerkannter Erholungsort - erstreckt sich auf einer Höhe zwischen 570 und 700 Meter entlang des Weißbachtals.
Der 1370 erstmals erwähnte Ort entwickelte sich bereits damals zu einem Zentrum des Olitätenhandels. Dabei nutzten die Bewohner des Ortes die in der Umgebung wildwachsenden Kräuter und Heilpflanzen, um aus ihnen Extrakte, Balsame, Tinkturen und Öle herzustellen und zu verkaufen. Später, im 19. Jahrhundert, fassten auch Kunstglasbläser in Oberweißbach Fuß und führten die Glasproduktion zum bestimmenden Wirtschaftszweig des Ortes.

Anzeige:

Sehenswertes in Oberweißbach

Nachdem 1923 die Strecke der Oberweißbacher Bergbahn in Betrieb genommen wurde, erhielt der Ort im Jahr 1932 das Stadtrecht.
Neben der Bergbahn hat die Person Friedrich Fröbels als bekanntester Sohn der Stadt viel zum Bekanntheitsgrad des Ortes beigetragen. Dessen Ruf als bedeutender Vorschulpädagoge und Begründer der Kindergärten verschaffte auch seinem Geburtsort eine zusätzliche Bedeutung, die dieser im Jahr 1982 mit der Einrichtung des Memorialmuseums Friedrich Fröbel in dessen Geburtshaus würdigte. Neben der Dauerausstellung, die sich dem Leben und Wirken Fröbels widmet, enthält das Museum auch ein Traditionszimmer, das sich dem Olitätenhandel widmet.

Gleich hinter dem Fröbelmuseum befindet sich als eine weitere attraktive Sehenswürdigkeit die größte Dorfkirche Thüringens, die zwischen 1776 und 1779 an der Stelle eines Vorgängerbaus errichtet wurde. 2.000 Sitzplätze, drei Emporengeschosse, die auf toskanischen Säulen ruhen, ein Taufstein aus dem Jahr 1649 und ein zu den größten seiner Art in Europa gehörender monumentaler Kanzelaltar verhalfen dem Bauwerk zur Bezeichnung als "Dom von Südthüringen". 2004 wurde die bis dahin namenlose Kirche auf den Namen "Hoffnungskirche" geweiht.

Anzeige:

Als Wahrzeichen von Oberweißbach gilt der im Jahr 1890 auf dem Kirchberg zum Gedenken an Friedrich Fröbel erbaute Fröbelturm. Der aus heimischem Schiefergestein bestehende Turm besitzt neben einer attraktiven Gaststätte eine Aussichtsplattform, von der aus sich ein herrlicher Rundblick über den Thüringer Wald ergibt. Erreichbar ist er vom Fröbelmuseum aus auf einem Kräuterlehrpfad, der als ein Teilstück des Thüringer Olitätenwegs gilt.

Bekannt und beliebt ist darüber hinaus vor allem die Oberweißbacher Bergbahn, die auf ihrem Weg aus dem Schwarzatal mehr als 300 Höhenmeter überwindet. Sie bietet sich jedoch nicht nur den Wanderfreunden und Naturliebhabern als willkommene Abwechslung an, sondern schafft dabei gleichzeitig eine über sieben Kilometer lange Mountainbike-Strecke mit 2,4 Kilometer Talfahrt und einer fünf Kilometer langen Bergstrecke, die alle Bikerherzen höher schlagen lässt.

Ausflugsziele bei Oberweißbach

Zahlreiche, durch die erholsame Umgebung führende Wanderwege sind im Winter als Loipen und für Winterwanderungen nutzbar und werden zu dieser Jahreszeit durch einen am Ort befindlichen Rodelhang mit Schlepplift ergänzt.
Wem die auf dem Sportplatz von Oberweißbach eingerichtete Fun-Arena zur Ausübung seiner sportlichen Aktivitäten nicht genügt, dem stehen in den benachbarten Orten Unterweißbach ein Erlebnisbad, in Cursdorf ein Zentrum für Eisstockschießen und in Neuhaus am Rennweg ein Fitnesspark mit Squash-Halle zur Verfügung.
Als weitere beliebte Ausflugsziele in der näheren Umgebung Oberweißbachs gelten die Talsperre Leibis/Lichte mit der Lichtetalbahn, der Aussichtsturm mit Turmgaststätte auf der Meuselbacher Kuppe sowie die Glasbläserstadt Lauscha und die Stadt der Feengrotten - Saalfeld.

Zurück zur Übersicht: Städte »

Unterkünfte in & bei Oberweißbach

Hotel in Friedrichroda / Thüringer Wald

H+ Hotel & SPA Friedrichroda

Im Nordwesten des Thüringer Waldes liegt dieses Sporthotel mit Angeboten zum Wandern & für Wellness. Die unmittelbare Lage am Kurpark des Luftkurortes Friedrichroda und der 1.600 m² große Beauty- und Wellnessbereich legen den Grundstein für einen erholsamen Urlaub im Thüringer Wald.

 

Hotel in Tabarz / Thüringer Wald

Hotel Zur Post

Das kleine Hotel liegt zentral, aber ruhig im Kneipp-Kurort Tabarz - am Fuße des Inselbergs im Thüringer Wald. Der Lauchagrund - ein beliebtes Wanderziel - ist nur einen Katzensprung entfernt.

 

Hotel in Bad Liebenstein / Thüringer Wald

Kulturhotel Kaiserhof

Das ehemalige Stadtschloss eröffnete im Jahr 2006 nach einer umfassenden Renovierung seine Pforten als 4* Wellnesshotel. Im ruhigen und waldreichen Norden von Bad Liebenstein gelegen, ist es der ideale Anlaufpunkt für einen Wellnessurlaub im Thüringer Wald.

 



Nützliche Infos
» Kostenlose Fotos
Für Verliebte
» Romantikurlaub Thüringen
Für Wellness-Fans
Wellnesshotels Thüringen